Direkt zum Inhalt
Registrieren

Benutzeranmeldung

Branchenfreies Geschäftslokal in Top Lage

Gewerbeobjekt mieten in 1150 Wien, Wien

< >
< >

Eckdaten

Miete
€ 4.740,00
Fläche
95 m2
PLZ
1150
Ort
Wien

Mieten-oder-Kaufen-Rechner

Objekt-Nr. 227216

Anbieter:

Udo Bereswill

Immo-Company

Telefonnummer anzeigen

Logo Makler

Immo-Company
Dr. Liebleitner-Gasse 8
2752 Wöllersdorf
www.immo-company.at

Anbieter kontaktieren merken Alle Objekte des Anbieters anzeigen

Lage

Bundesland
Wien

Kosten

Kaltmiete netto
3.600 €
Warmmiete
4.740 €
Nebenkosten
351,80 €
Heizkosten enthalten
ja
Betriebskosten netto
70,36 €
Gesamtbelastung brutto
4.740 €
Summe Miete netto
720 €
Provision
3 BMM exkl. 20% MwSt. vom Gesamtkaufpreis
Preis Info
inkl. BK, HK und gesetzl. MwSt.
Kaution
21.600
Kaution Info
EUR Bar

Merkmale

Wohnfläche m²
95 m²
Gesamtfläche m²
95 m²
Ladenfläche m²
95 m²
WC
1
Verfügbar ab
sofort

Ausstattung

Kabel/Sat/TV
nein
Barrierefrei
nein

Energie

Energiepass Art
Verbrauch
Energieverbrauchkennwert
227
Mit Warmwasser
nein
HWB-Wert
227
HWB-Klasse
F
Anbieter kontaktierenanrufenmerkenVerstoß melden
Herr Frau

Beschreibung & Informationen

Das Geschäftslokal befindet sich im 15ten Bezirk,
Westbahnhof-Mariahilferstraße,
In einer der besten Einkaufsstraßen Wiens.

Die Mariahilfer Straße ist die größte und eine der bekanntesten Einkaufsstraßen von Wien. Sie verbindet die Innere Stadt mit dem Außenbezirk Penzing.
Äußere Mariahilfer Straße
Dieser 1,9 km lange Abschnitt erstreckt sich im 15. Bezirk (Rudolfsheim-Fünfhaus) vom Mariahilfer Gürtel bis zur Schlossallee im Westen der Stadt; die letzten 350 Meter der Straße, vor dem Technischen Museum, liegen im 14. Bezirk (Penzing). Die Verlängerung der Straße Richtung Westen ist die Penzinger Straße. Obwohl sich auch in der äußeren Mariahilfer Straße zahlreiche Geschäfte befinden, haben sich in diesem Abschnitt fast keine großen oder internationalen Markengeschäfte angesiedelt. In diesem Bereich verkehrt außerdem noch die Straßenbahn, in der inneren Mariahilfer Straße wurde sie durch die U-Bahn ersetzt.
Die innere Mariahilfer Straße war die Einkaufsstraße der k.u.k. Monarchie und ist heute noch eine der bedeutendsten Einkaufsstraßen Österreichs. Auch durch die Eröffnung des ersten Einkaufszentrums (des heute noch bestehenden Generali Centers) im Jahr 1968 schrieb die Mariahilfer Straße Wiener Einzelhandelsgeschichte. Derzeit liegen im gesamten Straßenzug zwei Einkaufszentren (Gerngross, Generali Center). Flächenmäßig ist sie mit einer Einzelhandelsverkaufsfläche von 178.000 m² laut einer Erhebung 2009[13] nur mit dem Geschäftsbesatz der Wiener City vergleichbar, die aber bei weitem nicht so eine kompakte Handelsdestination wie die Mariahilfer Straße darstellt. Nimmt man das „Goldene U“ (Kärntner Straße, (Stephansplatz / Stock-im-Eisen-Platz), Graben, Kohlmarkt) als Hauptgeschäftsstraße der City an, dann ist die Mariahilfer Straße mehr als dreimal so groß wie der zweitplatzierte Bereich Donauzentrum/Kagran. Auf den ersten Blick mag das Geschäftsflächen- (+10,8 % seit 2004) und das Verkaufsflächenwachstum (+13 % seit 2004) überraschen, da die Straße bereits 2004 dem Augenschein nach "voll" besetzt war. Insbesondere Flächenoptimierungen von Großflächen (P&C und Leiner) und die Nutzung in "zweiter Reihe" gelegener Flächenressourcen ermöglichten dieses Flächenwachstum.

Die Leerstandsquote beträgt derzeit 1,7 %, was einer Vollvermietung entspricht, da sich immer wieder Flächen im Um- oder Ausbau befinden (der Anteil kann bis zu 2 % betragen). Stark augenfällig ist weiters die starke Dominanz des Bekleidungsangebotes. 40 % der Flächen sind diesem Sortiment zugeordnet. Viele namhafte internationale Filialketten haben auf der Mariahilfer Straße ihre großflächigen Flagship Stores (H&M, P&C, C&A, Benetton, etc.). Dies zeigt sich auch bei der Analyse der durchschnittlichen Shopgröße. Mit 287 m² je Shop sind die Shopgrößen noch vor dem Bereich Donauzentrum die großzügigsten und mehr als doppelt so groß wie der "durchschnittliche" Shop in Wiener Geschäftsstraßen.

Der Vielfalt an Geschäften zum Trotz verdankt die Mariahilfer Straße ihren Ruf als Geschäftsstraße vor allem mehreren Kaufhäusern.

Herzmansky
Erst durch den Zukauf und die damit verbundene Erweiterung des im Jahr 1897 in der Stiftgasse eröffneten größten Textilhauses der Monarchie kam das Kaufhaus mit seiner bewegten Geschichte zu seiner Adresse an der Mariahilfer Straße. Der Geschäftsgründer August Herzmansky erlebte die Eröffnung jedoch nicht mehr.

Am 4. März 1998 eröffnete in dem Gebäude das erste Weltstadthaus der Düsseldorfer Modekette Peek & Cloppenburg.

Udo Bereswill
Immobilienberater
udo.bereswill@immo-company.at
Tel +43 699 184 100 16
Anbieter kontaktierenanrufenmerkenVerstoß melden
Herr Frau
< >

Diese Objekte könnten Sie auch interessieren

Stellplatz anzumieten!

Gewerbeobjekt mieten in 1150 Wien

Wohnung
€ 90,0010 m2
Logo Makler
Herr Frau